http://leo.kowald.org
Inhalt in einem eigenen fenster anzeigen
Die Schnecke zum Gärtner
         
(Frust-Lied, Oktober 2009)


( Dietrich Kittner: Wenn man in der Scheiße ist, sollte man seinen Kopf nicht in den Siphon stecken! )

Die Kreuze der Wähler in den Urnen sind alle gezählt:
Wer hat denn schon wieder die Schnecke zum Gärtner gewählt?
Die schweigende Mehrheit hat ohne mich vorher zu fragen
mein zierliches Pflänzchen Hoffnung zum Kompost getragen

Ich finde, ein solches Verhalten ist nicht souverän,
wie blauäugig darf man als Wähler zur Wahlurne geh'n,
muss man den eig'nen Belangen zuwider stimmen
oder mutlos wie Treibgut im Strome der Nichtwähler schwimmen?

    Egal, ob von Schröder und Fischer, von Merkel und Müntern,
    nach Wahlgeschenken gibt's immer 'nen Tritt in den Hintern,
    ob vom Gabriel oder vom Seehofer - eins ist gewiss dann:
    Den Schmerz, wenn er nachlässt, der Wähler, vor Wahlen vergisst er'n!  

Man könnte als Wähler vor Wahlen sich mal informier'n
aus eigenen Quellen, statt nur in die Glotze zu stier'n,
um sich dort mit Scheinargumenten veräppeln zu lassen,
die so schön in die Scheinwelt der Schönen und Reichen passen.

Der Liberalismus steht da wie ein Clown ohne Socken,
das ist doch kein Grund, seinen Kopf in die Gülle zu stecken!
[/ das ist doch kein Grund, sich 'ne Westerwelle zu locken!]
Als hätte die Welle der Pleiten dem Volk nicht genügt,
hat es prompt diese[/n] Kasper der Banken ans Steuer gekriegt...
    Egal, ob von Schröder und Fischer...

[   Die Kreuze der Wähler in den Urnen sind alle gezählt:
Wer hat denn schon wieder die Schnecke zum Gärtner gewählt?
Die schweigende Mehrheit hat ohne mich vorher zu fragen
mein zierliches Pflänzchen Hoffnung zum Kompost getragen.]

Drum dürfen, wie allemal nach deutschen Reichstagswahlen,
die niederen Klassen die Löcher im Haushalt bezahlen,
der Staat wird die Starken an Krisengewinnen nicht hindern
und in Opferritualen die Kassen der Wehrlosen plündern.

[   Und Kopfgeldpauschalen und ew'ge Atomrestlaufzeiten,
  der Wähler vergaß, sich die Worte der Merkel zu merken,
  die Wahlkampf-Dementis, die harschen, sind eben verklungen
  und so wird ihm schon wieder der Tritt-in-den-Arsch-Marsch gesungen:]

    Egal, ob von Schröder und Fischer...

Des Kaisers neue Kleider

Dm / / / Am /
Dm / / / Am /
C    / / / Em /
Gm / / / D   /

Dm / / / Am /
Dm / / / Am /
C    / / / Em /
Gm / / / D   A7

D    / / / A  /
A7  / / / D  D7
G7  / A7 / H7  /
Em7  / A7 / D  A7